Beeindruckendes
Beeindruckendes
Google
 
News von www.beeindruckendes.de
++ NEWS ++
07. Juni 2009:
Neue Knobelaufgabe "Einsturz" im Bereich "Beeindruckendes" hinzugefügt.

21. Juni 2009:
Beim Vor- und Zurückblättern in der Bildbetrachtung erscheint jetzt zusätzlich ein kleines Vorschaubild.

18. Juli 2009:
Neue Witze-Rubrik "Sonstiges" im Bereich "Humor" hinzugefügt.

26. Dezember 2009:
Der neue und billigere SMS-Ticker ist fertig und unter "mach mit" einsatzbereit.


Besucher von www.beeindruckendes.de
Besucherzahlen:
letztes Jahr:
dieses Jahr:
gestern:
heute:
momentan:
Jahresrekord:
22613
3741
621
413
15
48
Übersicht - beeindruckend kurios unglaublich erstaunlich
beeindruckend - Rätsel der Wissenschaft-7

Warum trinken im Flugzeug so viele Passagiere Tomatensaft?

Tomatensaft in Flugzeugen

Ist es Ihnen vielleicht schon selbst so gegangen oder haben Sie es bei anderen Fluggästen bemerkt? Tatsache ist, dass im Verhältnis zu allen Bars und Restaurants auf der Erde in Flugzeugen viel mehr Tomatensaft getrunken wird. In Deutschland werden pro Jahr ungefähr 40 Millionen Liter Tomatensaft getrunken, davon 3 Prozent in der Luft. Beim Orangensaft macht der Anteil über den Wolken nur etwa 0,4 Prozent aus.

Das Phänomen ist nicht nur kurios, es hat auch noch erstaunliche Varianten. So beobachtet das Bordpersonal immer wieder eine Art Kettenreaktion: Bestellt sich einer Tomatensaft, wollen ihn plötzlich alle. Auf manchen Flügen bleibt die Crew dagegen auf der Ration sitzen.

Immerhin schenken Airlines in Deutschland rund 1,5 Millionen Liter pro Jahr aus. Besonders gut geht der Wundersaft auf den Strecken von und nach Düsseldorf und Hamburg. Auch dafür gibt es keine Erklärung. Schließlich ist nicht das ganze Jahr Karneval. Tomatensaft ist nämlich als Kater-Killer bekannt.

Erklärungsversuche:

Nach Auskunft von Ernährungsexperten schwirren über den Wolken vermehrt oxidative Substanzen, besser bekannt als freie Radikale, herum. Dagegen soll Lycopin schützen, ein Stoff, der in der Tomate reichlich vorkommt. Außerdem ist sie reich an den Vitaminen A und C. Bei Durchfall wird der Saft als natürliches Elektrolyt empfohlen. Und zwei Gläser am Tag sollen sogar vorbeugend gegen Krebs wirken. Vielleicht will sich der fluggestresste Körper unbewusst etwas Gutes tun.

Ein anderer Erklärungsversuch klingt weniger plausibel. Durch den Unterdruck in Flugzeugen leiden die Geschmacksnerven. Der kräftige Tomatensaft, womöglich mit Salz und Pfeffer angerührt, sorgt in himmlischen Gefilden für eine willkommene Würze.
Tomatensaft

Sollten Sie in der Zukunft wieder einmal in einem Flugzeug sitzen, achten Sie doch selbst einmal auf alle Tomatensaft-Trinker bzw. kosten Sie ihn selbst und versuchen Unterschiede gegenüber einem Genuss am Boden zu finden. Vielleicht finden Sie eine logische Antwort auf dieses beeindruckende Phänomen.





Ranking-Hits